Direkt:

Kinder unter 3 - Wehrfritz GmbH

Meta-Navigation:

Sie befinden sich hier:

Infoportal für Betreuung von Kindern unter 3 Jahren / Raumkonzepte / Spielen / Bauen

Content:

Ein echter Baustein kindlicher Entwicklung

Ein vielfältig ausgestatteter Bauraum ermöglicht sowohl Material- und Körper- als auch Sozialerfahrungen. Bauen vermittelt spielerisch ein Gespür für geometrische Formen und physikalische Gesetze. Meist stellen Kinder sich hier selbst vor eine Aufgabe, die Konzentration und Aufmerksamkeit fördert. Achten Sie darauf, für kleinere Kinder größere Bausteine zur Verfügung zu stellen. Regale und Bodenbeläge verbessern die Raumakustik. Gewichtige Vorteile eines eigenen Bauraums sind die Ruhe und der Platz, die Kinder benötigen, um sich dieser Tätigkeit ganz hinzugeben. Außerdem können Bauwerke hier länger stehen bleiben.

Was spielt sich hier ab?

Eine durchdachte Raumgestaltung ermöglicht den Kindern, alleine, zu zweit und in kleinen Gruppen zu spielen. Außerdem sollten die verschiedenen Formen des Spiels berücksichtigt werden. Sie sehen im abgebildeten Konzept eine Gliederungsmöglichkeit in unterschiedliche Areale: Im vorderen Bereich können sowohl Bodenspiele als auch erste Regelspiele auf dem Tisch stattfinden. Im hinteren Bereich wurde vor allem an das Rollenspiel gedacht: Das Podest eignet sich für erste Auftritte und zum Spielen mit Bausteinen etc. Eine kleine Kinderwohnung animiert zum Vater-Mutter- Kind-Spiel. Egal wo sich Kinder hier aufhalten, sie können immer in die Raumdiagonale blicken. So wird der Übergang vom Parallel- zum Sozialspiel erleichtert. Nehmen Sie das Spielen der Kinder ernst: Es ist aus gutem Grund ihr »Hauptberuf«. Im Spiel findet ein intensiver Austausch mit der Umwelt statt. Kinder bewältigen damit spezifische Probleme und Entwicklungsaufgaben. Sie erproben Beziehungen und üben Handlungsabläufe. Das alles ist wichtig für die Persönlichkeitsbildung. Das Spiel ist neben seinem Selbstzweck das sprichwörtliche »Lernen fürs Leben«.

Das Infoportal zum Thema »Kinder unter 3 Jahren«

Folgen Sie uns auf: